Startseite
Projekte und Events
Pressemitteilungen
    Für Redaktionen
Verein
Geschäftsstelle
Für Touristen
Formulare
Links
Sitemap
Kontakt
Impressum
Webcam

03.09.13: Northeimer Klostermarkt am 21. und 22. S

Northeimer Klostermarkt am 21. und 22. September

Historisches Marktspektakel mit Lagerleben, Spielleuten, Quacksalbern, Schlangen und verkaufsoffenem Sonntag

Am dritten Septemberwochenende ist es wieder soweit: Der Northeimer Klostermarkt verwandelt die Innenstadt innerhalb der Stadtmauern für zwei Tage in ein historisches Marktspektakel mit Lagerleben, Spielleuten, Zunftmeistern, Krämern, Quacksalbern und allerlei Getier.

Am Samstag, 21. September von 11 bis 20 Uhr und am Sonntag, 22. September von 11 bis 18 Uhr lockt der Klostermarkt Besucher von nah und fern nach Northeim, um für einige Stunden in die gute, alte Zeit einzutauchen.

Längst verloren geglaubte Handwerkskünste, liebevoll gestaltete Marktstände und ein familienfreundliches Rahmenprogramm entführen die Besucher auf unterhaltsame Weise in eine längst vergessene Welt. Hier wird gelacht, gekämpft, gefeiert, gefeilscht und verkauft.

An zahlreichen Ständen bieten Krämer und Handwerker „mittelalterliche“ und kunsthandwerkliche Waren feil. Zunftmeister zeigen zum Teil längst verloren geglaubte Handwerkstechniken. Für allerlei Kurzweyl sorgen Spielleute, Gaukler, Quacksalber, ein Mäuseroulette, ein Axtwurfstand, Kinderbelustigungen sowie allerlei Gaumenschmauss. Die Northeimer Landsknechte schlagen ihr Lager auf dem Münsterplatz auf, schmieden Verteidigungsstrategien und lassen Northeims Geschichte lebendig werden.

Ein Hauch von Mystik wird die Innenstadt umwehen, wenn Magier und Quacksalber Abraxo mit Hilfe des Schlangenöls „Serpentixx“ magische und medizinische Experimente zeigt. Abraxo alias Marc Mense ist europaweit der einzige Magier und Wundermittelverkäufer, der mit lebenden Schlangen arbeitet. Marc Mense ist nämlich auch ein international anerkannter Schlangenexperte. Die Besucher können am Klostermarktwochenende hautnah Bekanntschaft mit den Tieren machen.

Und damit der Spaß nicht zu kurz kommt, sorgen an beiden Tagen die Spielleute der Gruppe „Oropher des Teufels Brut “ mit Dudelsack, Cister und Schlagwerk für Unterhaltung. Sie haben sich den Leitspruch " Nulla vita sine musica " ( Kein Leben ohne Musik ) auf die Fahnen geschrieben. Mit Interpretationen traditionell überlieferter Volksweisen und Lieder, aber auch eigenen Arrangements spielt die "Brut" auf und ermuntert so manchen Zuhörer zum begleitenden Handgeklapper oder gar zum Tanz.

Für die jüngsten Besucher wird in diesem Jahr besonders viel Abwechslung geboten.
"Allerley fuer das kleyne Volk "haben die Schildautaler aus dem Harzer Land in ihrem Lager. Viele mittelalterliche Spiele zum Testen von Mut, Kraft und Geschicklichkeit für die Kleinen und auch die Großen werden hier aufgebaut und betreut. Sagen und Märchen aus dem "Harzer Land" runden die Reise in das Mittelalter ab.

Eine besondere Attraktion wird die altertümliche Wanderschmiede der zwei Schmiede Kristian Marx und Iris Speck sein. Hier können Kinder, geschützt durch einen Lederschurz, selber den Hammer in die Hand nehmen und ein kleines Werkstück unter Anleitung schmieden. In der Zeltschmiede gibt es eine alte Blasebalg-Esse ( das Schmiedefeuer ) zum Selber-Pumpen, 2 Ambosse (für je ein Kind) und eine Werkbank mit Schraubstöcken, Schleifbock und Werkzeug zum Bearbeiten der angefertigten Stücke.

Weitere Einblicke in historische Handwerkszünfte geben Seiler, Eismacher, Perlendreher, Drechsler, Goldschmiede, Schneider, Bäcker und Dachdecker.

Um Balance und Geschicklichkeit geht es hingegen bei dem Versuch die mittelalterliche Kletterleiter emporzusteigen. Wer es geschafft hat, lässt die Glocke erklingen. Tierisch beliebt sind jedes Jahr das Ponyreiten und die gemächlichen Kutschfahrten durch die Stadt und dürfen deshalb nicht fehlen.

Am Klostermarkt-Sonntag findet traditionell ein ökumenischer Gottesdienst auf dem Münsterplatz statt.

Langes Einkaufsvergnügen & Verkaufsoffener Sonntag
Die Northeimer Einzelhändler laden am Klostermarkt-Wochenende zum entspannten Einkaufsbummel ein. Am Samstag haben viele Geschäfte in der Innenstadt bis 16 Uhr geöffnet. Der Sonntag ist verkaufsoffen in der Zeit von 13 bis 18 Uhr

Marktzeiten
Samstag, 21. Sept., 11 bis 20 Uhr
Sonntag, 22. Sept., 11 bis 18 Uhr


Programminformationen liegen bei der Northeim Touristik und in vielen Geschäften der Northeimer Innenstadt aus oder im Internet unter www.stadtmarketing-northeim.de

Pressemitteilung als pdf [230 KB]



16.09.13: Klostermarkt: Eröffnung am Samstag / 25.05.13: NOM MOT - Gewinner stehen fest

 - Seite drucken

(C) Stadtmarketing Northeim e.V. 2001 - 2009