Startseite
Projekte und Events
Einkaufen in Northeim
Pressemitteilungen
    Für Redaktionen
Verein
Geschäftsstelle
Für Touristen
Formulare
Links
Sitemap
Kontakt
Impressum
Datenschutz & Gewinnspiele

05.09.22: 25. Northeimer Klostermarkt: Reise in ei

25. Northeimer Klostermarkt: Reise in eine vergangene Zeit Historisches Marktspektakel mit verkaufsoffenem Sonntag am 17. und 18. September (Pressemitteilung als pdf) [100 KB]

Nach zwei Jahren Pause begibt sich die Fachwerkstadt Northeim wieder auf eine Zeitreise in das Mittelalter und lädt am 17. und 18. September zum 25. Klostermarkt ein. Mitten in der Innenstadt, zwischen Münsterplatz und Marktplatz, findet der traditionelle Klostermarkt mit zahlreichen Attraktionen für Groß und Klein und spannenden Unterhal-tungsangeboten statt. Händler, Handwerker, Musiker, Landsknechte und Ritter verwandeln die Northeimer Innenstadt in einen großen historischen Markt mit Zeltlagerstätten und liebevoll gestalteten Ständen.

Jubiläumsprogramm für die ganze Familie: In diesem Jahr präsentiert der Hochmeister Deutschorden e. V. das edle Ritterlager von „Graf Otto von Northeim“, der mehrmals täglich durch die Altstadt reitet. Die Falkner vom Kirchberg kommen mit ihren Greifvögeln und erläutern die Kunst und Historie der Falkne-rei. Vielfältig ist das mittelalterliche Spieleprogramm mit handbetriebenem Riesenrad, Kin-derritterturnier, Perlenwerkstatt, Wappenmalen und Armbrust schießen. Handwerk wird im Lager der Groner Kriegsknappen vorgeführt. Manch Schabernack getrieben und allerlei Wa-ren feilgeboten. Die Northeimer Landsknechte verteidigen die Stadt vor Tillys Truppen am Adolf-Hueg-Wall und begleiten den Fackelumzug am Samstagabend. Auch die mutigen Schwertkämpfer der Freyschar zu Bokenrode sind wieder dabei und fesseln das Publikum mit actiongeladenen Schaukämpfen. Mit Temperament, fröhlichen Liedern und Wortspiele-reien begeistern die Spielleute Herzblut das Volke. Zudem entführen die fünf Musiker der Gruppe „Saltatio Draconum“ das Publikum mit Sackpfeifen und Trommeln in mittelalterli-che Welten inmitten der historischen Fachwerkkulisse. Für das leibliche Wohl ist ebenfalls gesorgt. Vom frisch gebackenen Holzofenbrot aus der Feldbeckerey, orientalische Leckereien über Langos, Kräuterfladen. Wurst, Spanferkel und Grillfackeln vom Holzkohlegrill bis hin zu Wein, Met und Bier gibt es alles, was der Magen braucht.

Einkaufsvergnügen und Sonntagseinkauf
Historisches wird in Northeim aber auch mit der Gegenwart verknüpft. Die NortheimerEinzelhändler laden am Klostermarkt-Wochenende zum entspannten Einkaufsbummel ein. Der Sonntag ist verkaufsoffen in der Zeit von 13 bis 18 Uhr.

Klostergeschichten mit „Bruder Johannes„
Mit "Bruder Johannes" geht es am Samstag ab 11 Uhr auf eine spannende Entdeckungsreise, in der vor allem Geschichten und Geschichte des ehemaligen Klosters im Mittelpunkt ste-hen: Fast 500 Jahre gemeinsame Geschichte verbinden die Stadt Northeim und das Bene-diktinerkloster St. Blasien. Diese Zeit war geprägt durch solidarische Investitionen in die Infrastruktur der Stadt aber auch durch heftigen Streit um landesherrliche Privilegien und Finanzquellen. Die Spuren sind noch heute im Stadtbild vielerorts sichtbar. „Bruder Johan-nes„ wird die dahinterstehenden persönlichen Schicksale von Bürgerinnen und Bürgern so-wie von Mönchen und Nonnen meist ernsthaft, aber auch humorvoll in Erinnerung bringen. Treffpunkt: Tourist-Info, Reddersen-Haus, Am Münster 6. Die Teilnahme kostet 4 Euro pro Person; Kinder im Grundschulalter zahlen 2 €.
Kostenfrei Parken zum Klostermarkt

Mit mehr als 1.000 Parkplätze inklusive zwei E-Ladestationen in unmittelbarer Nähe zur Fußgängerzone bietet Northeim ausgezeichnete Parkmöglichkeiten. Am Samstag können Besucher ihre Fahrzeuge für zwei Stunden gratis mit Parkscheibe abstellen. Ab 14 Uhr und den gesamten Sonntag sind die öffentlichen Parkplätze kostenlos.

Programmflyer
Das Programm zum Klostermarkt ist in der Tourist Information Northeim im Reddersen-Haus erhältlich oder auch auf www.stadtmarketing-northeim.de

Öffnungszeiten Northeimer Klostermarkt
Sa., 17.09.2022, 10–18 (19 Uhr Fackelumzug), So., 18.09.2022, 11–18 Uhr, verkaufsoffener Sonntag 13-18 Uhr



29.08.22: Auf „Heimat shoppen-Erlebnistour“ durch

 - Seite drucken

(C) Stadtmarketing Northeim e.V. 2001 - 2009