Startseite
Projekte und Events
Pressemitteilungen
    Für Redaktionen
Verein
Geschäftsstelle
Für Touristen
Formulare
Links
Sitemap
Kontakt
Impressum
Webcam

06.09.06: Northeimer Klostermarkt

Mittelalterliche Klänge, Landsknechte und alte Handwerkskunst
Northeimer Klostermarkt am 16. und 17. September

Im Schatten des ehemaligen Klosters „St. Blasien“ wird am dritten Septemberwochenende Northeims Geschichte wieder lebendig: Mehr als 70 Akteure verwandeln die Plätze der Northeimer Innenstadt über Nacht in eine Welt aus längst vergessenen Zeiten. Inmitten der herrlichen Fachwerkatmosphäre lädt der traditionelle Klostermarkt zu einer Zeitreise ein, die jeder selbst erfühlen, erschmecken, erriechen und erhören kann.

Programm
An den zahlreichen Ständen bieten Handel treibende Krämer „mittelalterliche“ Waren feil. Zunftmeister gehen aktiv ihrem Handwerk nach und zeigen dabei zum Teil längst verloren geglaubte Handwerkstechniken. Die Waren der Holzschnitzer, Besenbinder, Töpfer, Gold- und Silberschmiede und Steinmetze entstehen teilweise direkt vor den Augen der Besucher.

Ein vielfältiges Angebot an Speis und Trank lädt zum Verweilen ein: Vom duftenden Brot, Wurst, Spanferkel, deftiger Suppe bis hin zu Wein, Met und Einbecker Bier ist alles dabei.

Und damit der Spaß nicht zu kurz kommt, sorgen die Musiker der Gruppe „Berfolk“ an beiden Tagen mit historischen Klängen für Unterhaltung und laden zum Tanz. Der Herold Unicumus wird mit stimmengwaltigen Ansagen und Fanfarenstößen die Aufmerksamkeit eines jeden Gastes erhalten. Und wehe dem, der sich nicht zu benehmen weiß. Dann wird nicht lange gefackelt und der Störenfried findet sich am Pranger wieder.

Die Northeimer Landsknechte schlagen zusammen mit den Kasseler Landsknechten ihr Lager auf und stellen historische Scharmützel nach. Für die kleinen Besucher gibt es Kutschfahrten, Pony- und Eselreiten und Kleintiergehege.

Am Klostermarkt-Sonntag findet ein ökumenischer Gottesdienst auf dem Münsterplatz statt. Der Posaunenchor des CVJM wird spielen.

Verkaufsoffener Sonntag
Der Klostermarkt hat am Samstag von 11 bis 20 Uhr und am Sonntag von 11 bis 18 Uhr geöffnet. Zusätzlich haben die Geschäfte der Northeimer Innenstadt am Sonntag von 13 bis 18 Uhr geöffnet.

Programminformationen liegen bei der Northeim Touristik und in vielen Geschäften der Northeimer Innenstadt aus.

Northeimer Landsknechte
Und auch die Landsknechte ziehen am Klostermarkt-Samstag durch die Stadt. Gegen 10 Uhr marschieren sie gemeinsam mit den Marktbeschickern vom Oberen Tor (Brauereiturm) zur Eröffnung zum Münsterplatz.

Gegen 19:30 Uhr setzt sich der Umzug vom Münsterplatz aus in Bewegung – begleitet von Fackelschein und vielen Besucherinnen und Besuchern.

Die "Darstellung des Angriffs Northeimer Bürger auf Tillys Truppen" durch die Northeimer Landsknechte - eine Aktion, die sich am Klostermarkt-Sonntag um 14 Uhr niemand auf dem Adolf-Hueg-Wall entgehen lassen sollte.



Stadtführungen
Northeim einmal anders sehen! Das ist möglich bei den Stadtführungen der Northeim Touristik anlässlich des Klostermarktes:Samstag, 16. September, 13 Uhr
Treff: Tourist-Info, Reddersen-Haus

Sonntag, 17. September, 11 Uhr
Treff: Tourist-Info, Reddersen-HausDie Stadtführungen werden begleitet von den Northeimer Landsknechten. Informationen auch beim Northeim Touristik e.V. unter Telefon 0 55 51 / 91 30 66 oder info@northeim-touristik.de

Unterstützer
Der Klostermarkt Northeim 2006 wird unterstützt von der Einbecker Brauhaus AG, der Druckerei Ernst, der Kreishandwerkerschaft Northeim-Einbeck, der Kreis-Sparkasse Northeim, der Stadt Northeim und ist eine Veranstaltung des Stadtmarketing Northeim e.V.



05.10.06: Nächster Münstermarkt in Northeim am kom / 17.08.06: Northeimer Musiknacht

 - Seite drucken

(C) Stadtmarketing Northeim e.V. 2001 - 2009