Startseite
Projekte und Events
Pressemitteilungen
    Für Redaktionen
Verein
Geschäftsstelle
Für Touristen
Formulare
Links
Sitemap
Kontakt
Impressum
Webcam

01.06.12: "Northeim isst gut" bittet zu Tisch

Schlemmen. Schauen. Schnacken.
„Northeim isst gut“ bittet zu Tisch

Am 7. und 8. Juni (Donnerstag und Freitag), jeweils von 11 bis 22 Uhr, ist es wieder soweit: Sechs Northeimer Gastronomiebetriebe und eine Konditorei präsentieren bei „Northeim isst gut“ ausgewählte kulinarische Leckerbissen unter freiem Himmel. Für zwei Tage wird der Northeimer Marktplatz zum kulinarischen Mittelpunkt der Region und das bereits zum 15. Mal.

Mit Spezialitäten wie Steinbuttfilet an Orangen-Rieslingsoße, gedämpfte Lammkeule im Kräutermantel, Jerk-Chicken aus dem Smoker, Scaloppine al Prosecco, Roastbeef mit gerösteten Zwiebeln bis hin zu Zauberwaffeln, gebackenen Holunderblüten und Molecular-Cocktails bieten das Hotel Schere, der Leineturm, das Landgasthaus „Zur Krone“, die Pizzeria Venezia, die Siedlerklause, das El Solin und die Feinbäckerei Rolf den Besuchern von „Northeim isst gut“ ein vielseitiges Spektrum ihres Könnens. Leckere Cocktails, Wein, Erdbeer-Bowle und frisch gezapftes Einbecker Bier runden das Angebot ab.

Das vom Stadtmarketing Northeim e.V. organisierte Gastronomie-Event „Northeim isst gut“ gehört jedes Jahr zu einem der herausragenden Ereignisse in Northeim und hat sich zu einer eigenständigen, hochwertigen Veranstaltungsmarke entwickelt.

„Darauf können und wollen wir uns aber natürlich nicht ausruhen, so Tanja Bittner, Geschäftsführerin des Stadtmarketing Northeim e.V. Gemeinsam mit den beteiligten Betrieben wurde daher in Arbeitssitzungen die Vergangenheit reflektiert und Ideen gesammelt.

Und so werden die zwei kulinarischen Tage ab diesem Jahr unter ein bestimmtes Thema gestellt, was sich in der Speisekarte wiederfinden wird.

„Jeder Betrieb“, kündigt Tanja Bittner an, „hat sich ein spezielles Gericht zum Thema „Kräutergarten“ ausgedacht. So finden sich auf der Speisekarte raffinierte Gerichte mit Minzsoße, Thymianmus, Basilikum- und Brennnesselpesto oder auch Salbeinudeln.

Daneben gibt es natürlich die bewährten „Klassiker“ mit Kultstatus. Bei insgesamt mehr als 45 unterschiedlichen Gerichten, leckeren Kuchenspezialitäten und erfrischenden Cocktails dürfte für jeden etwas dabei sein.

Die erste Idee zu „Northeim isst gut“ entstand vor über 15. Jahren. Von vielen interessierten Restaurants blieben am Ende fünf über, die das erhebliche – auch finanzielle – Risiko eingingen. Bis heute hat sich an der Zusammensetzung wenig geändert und die fünf Pioniere von damals sind auch heute noch mit Herzblut und Leidenschaft bei der Sache. Dementsprechend lassen sich die Köche auch gerne über die Schulter schauen. Den Gästen bietet sich die Möglichkeit, die ihnen im Restaurant oft verwehrt bleibt – zu sehen, wie der Betrieb arbeitet, wie sauber er ist, wie er mit den Lebensmitteln umgeht.

Unter Federführung des Stadtmarketing Northeim e.V. stimmen die Gastronomen das Angebot der Speisen vor Beginn aufeinander ab, so dass eine möglichst vielfältige Auswahl für den Gast bereitsteht. Appetit sollen den Besuchern auch die erschwinglichen Preise machen. Die Probierportionen kosten maximal sechs Euro. Auf dieses gesetzte Preislimit haben sich die teilnehmenden Gastronomen geeinigt, um den Besucher die Möglichkeit zu geben, möglichst viel probieren können

Zusätzlich werden in diesem Jahr unter den Besuchern von „Northeim isst gut“ sieben Restaurantgutscheine der teilnehmenden Betriebe verlost. Die Gewinnkarten dazu gibt es an beiden Veranstaltungstagen auf dem Marktplatz.

Alle Spezialitäten des Gastronomieevents finden sich auf der gemeinsamen Speisekarte, die im Internet unter www.stadtmarketing-northeim.de heruntergeladen werden kann.

Speisekarte als pdf [483 KB]



12.06.12: Northeimer Weinfest / 18.05.2012: Wer gewinnt den Malwettbewerb

 - Seite drucken

(C) Stadtmarketing Northeim e.V. 2001 - 2009