Startseite
Projekte und Events
    Frühlingserwachen
    NOM MOT
    Northeim isst gut
    Weinfest
    Northeimer Stadtfest
    Klostermarkt
    Langer Einkaufsabend
    Weihnachtsmarkt
    Winterbeleuchtung
    Einkaufsführer
    CityRummel
Pressemitteilungen
Verein
Geschäftsstelle
Für Touristen
Formulare
Links
Sitemap
Kontakt
Impressum
Webcam

An jedem dritten September-Wochenende findet in der einmaligen Fachwerkatmosphäre der Northeimer Innenstadt der traditionelle Klostermarkt statt. Für zwei Tage verwandeln Händler, Handwerker, Musiker, Landsknechte und Ritter die Innenstadt in einen großen historischen Markt mit Zeltlagerstätten und liebevoll gestalteten Ständen



 

Historischer Klostermarkt mit Einkaufssonntag in der Northeimer Innenstadt


Hier wird gelebt, gekämpft und gefeiert, gefeilscht und verkauft. Zukunftmeister zeigen uralte Handwerkstechniken. Historische Scharmützel, Kinderbelustigunge, Ritterkämpfe, Lagerleben und mittelalterliche Musik sorgen zusätzlich für Unterhaltung.

Vielerlei Köstlichkeiten im rustikalen Stil verwöhnen Gaumen und Magen. Der Eintritt ist frei.

Das Programm 2017 gibt es hier als pdf [1.001 KB]



 

An beiden Tagen unterhalten Spielleute und Gaukler mit historischen Klängen und Vorführungen. Die Northeimer Landsknechte schlagen ihr Lager auf dem Münsterplatz auf und stellen Musterungen in den Wallanlagen nach. Weiter gibt es Schwertkampfvorführungen, Mittelalterliche Kinderspiele und ein Kinder-Ritterturnier, Eier knacken, Armbrust schießen, Axt werfen, Ponyreiten, Kutschfahrten und ein handbetriebenes Karussell.
Folgende Handwerkstätten laden dieses Jahr zum Mitmachen ein:
Filzerey: Hier können kleine Filzbälle oder Filzblüten hergestellt werden

Glasbläserei
Ein sehr schöner Stand mit Türmchen und allerlei zum Kaufen. Kinder können hier eine eigene Glaskugel blasen

Kerzenziehen: Gestaltet Eure eigene Kerze.

Lederey: Armbänder aus Leder basteln!

Drechsel: Erfahrungen mit Holz
Kräuterey:
Macht euer eigenes Kräutersalz
Töpferey:
Dreht die Töpferscheibe
Buttern:
Wie wird Butter hergestellt.
Schmied:
Schmiedet Euer eigenes ein Messer, Hufeisen, Herz

Weitere Stationen

Handbetriebenes Karussell
Bogenschießen
Ein riesiger Spaß! Übt Euch im Bogenschießen
Mäuseroulett
Ein altes Spiel, bei dem es darum geht, dass die Mitspieler raten müssen, in welches Haus die Maus rennt! Sehr beliebt beim Publikum
Axt werfen,
Eier knacken,
auch hier ist Zielgenauigkeit ist gefragt.





 

Das Klostermarktprogramm im Überblick

Samstag

10.30 Uhr
Salutschießen und Marsch der
Stadtoberhäupter, Landsknechte, Spielleute und Besucher zum Bleichewall (Oberes Tor / Brauereiturm) und anschließend Umzug zum Münsterplatz

11 Uhr

Feierliche Markteröffnung auf dem Münsterplatz durch den stellvertetenen Bürgermeister Wolfgang Haendel, Stellv. Kreishandwerksmeister Götz Girmann verliest die Marktordnung

Anschließend Rundgang einer Delegation der Marktoberen zur Wahl des schönsten Standes

12.30 Uhr
Schwertkampfvorführung der Freyschar zu Bokenrode (Münsterplatz)

15 Uhr
Böllerschüsse der Northeimer Landsknechte auf dem Adolf-Hueg-Wall (bei trockenem Wetter)

15.30 Uhr
Schwertkampfvorführung der Freyschar zu Bokenrode (Münsterplatz)

18.00 Uhr
Schwertkampfvorführung der Freyschar zu Bokenrode (Münsterplatz)

ab 19:00 Uhr
Fackelumzug der Northeimer Landsknechte in Begleitung von Besuchern durch die Innenstadt
Start: Münsterplatz

20:00 Uhr
Stadtwächterführung in Begleitung der Landsknechte
Treffpunkt: Tourist-Info, Reddersenhaus, Am Münster 6 (4 €/Erw.)


Sonntag

10:15
Ökumenischer Gottesdienst auf dem Münsterplatz

11 Uhr
Marsch der Northeimer Landsknechte zum Alten Friedhof, Böllerschießen auch für Gäste

12.30 Uhr
Schwertkampfvorführung der Freyschar zu Bokenrode(Münsterplatz)

ab 13 bis 18 Uhr
Verkaufsoffener Sonntag der Innenstadtgeschäfte

14.30 Uhr
Schwertkampfvorführung der Freyschar zu Bokenrode (Münsterplatz)

15.00 Uhr
Marsch der Landsknechte zum Adolf-Hueg-Wall, anschließend Schießvorführung und Musketenschießen auch für Gäste (bei trockenem Wetter)

17.00 Uhr
Schwertkampfvorführung der Freyschar zu Bokenrode(Münsterplatz)

18 Uhr
Böllerschüsse auf dem Adolf-Hueg-Wall zum Abschluss des Klostermarktes



 

Programm 2017 Historischer Klostermarkt


Bewerbungsformular Standbetreiber

Sie möchten gerne mit einem Stand an dem historischen Klostermarkt teilnehmen?

Kein Problem . Laden Sie sich den Bewerbungsbogen hier als pdf Dokument [131 KB] herunter, füllen Sie ihn aus und senden Sie ihn uns bis zum 30. April 2018 per Post, per email info@stadtmarketing-northeim.de oder Fax 05551-997961 zurück.
Gern können Sie uns den komplett ausgefüllten Bewerbungsbogen auch an mailen.

Bitte vergessen Sie nicht, uns ein Foto Ihres Standes zu übersenden und eine Kopie Ihres Gewerbescheins oder der Reisegewerbekarte beizufügen; denn nur so sind Ihre Bewerbungsunterlagen vollständig.
Wir bitten um Verständnis, dass nur Bewerbungen auf dem einheitlichen Vordruck angenommen werden können.

Vergessen Sie bitte nicht, uns ein Foto Ihres Standes zu übersenden. Nur so sind Ihre Bewerbungsunterlagen vollständig und können berücksichtigt werden.

Termin: 15. & 16. September 2018
Teilnehmer: ca. 70 Stände (Kunsthandwerk, Mittelalterliche Marktstände, Gastronomie, Kinderbespassung). Ansprechende Standgestaltung, keine neuzeitlichen Stände. Kein Einweggeschirr etc.
Bewerbungsfrist: 30. April 2018
Ihr Ansprechpartner: Tanja Bittner, Britgitte Ißmer Stadtmarketing Northeim e.V., Tel. 05551-997960



 

Standbetreiber Historischer Klostermarkt


Schwertkampf-Vorführungen




Schwertkampfgruppe Freyschar zu Bokenrode

die "Freyschar zu Bokenrode", Gründungsjahr 2006, ist eine mittelalterliche Schwertkampfgruppe aus Höxter, die mit ihrem eigenen Zeltlager und bis zu 15 Mitgliedern anreist, um Besucher mit spektakulären Kämpfen zu begeistern. Die Gruppe überzeugt optisch durch ihr einheitliches Auftreten als schwer gerüstete Stadtgarde, wobei durch Wappen, Banner und Wimpel das Bild abgerundet wird.

Die Schwertkampfvorführungen

Das Showteam besteht aus vier bis acht Kampfdarstellern. Die unterschiedlichen, etwa fünfzehnminütigen Shows, beinhalten eigene Handlungsgeschichten, wobei die einstudierten Choreographien auf Eigeninterpretationen sowie auf Quellen aus dem historischen Fechten basieren. Hierbei greifen die Kämpfer auf ein umfangreiches Waffenarsenal zurück.

Das Lager:
Die offene Gestaltung lädt Besucher zu Gesprächen ein. Für viel Gesprächsstoff sorgen, neben den Kämpfen, auch das Leben im Lager. Gerne bekommen Kinder, aber auch Erwachsene die Möglichkeit, sich einmal mit Schwert, Helm und Kettenhemd zu rüsten, um sich kurzzeitig wie ein "echter" Ritter zu fühlen.


Web: YouTube Facebook



 

Schwertkampfvorfuhrungen (Bild: HNA)




Mittelalterband Maleficius

Abseits vom Dröhnen der lauten Dudelsäcke und donnernden Trommeln, bietet Maleficius mit Spielfreude und guter Laune dem Besucher ein ausgewogenes Programm, bestehend aus mit viel Wortwitz gestalteten Ansagen, zotigen Gesangsstücken, fröhlichen mittelalterlichen Tanzliedern sowie historischen Melodien. Dargeboten auf Schäferpfeife, Drehleier, Gitarrenlaute, Flöten und diversen Percussionsinstrumenten sorgen die drei Musiker für eine abwechslungsreiche Unterhaltung.
www.Maleficius.de



 

Spielleute von Maleficius Vagantenmusik fürs Volk


Carolinga und ihr Knecht

Carolinga bereichert mit ihrer charismatischen Stimme jeden (üblicherweise von Männern gesanglich dominierten) Mittelaltermarkt. Carolinga und ihr Knecht spielen auf Gitarrencister, Rauschpfeife, Sackpfeife, Whistle und Djembe
www.carolinga.de



 

Carolinga und ihr Knecht


Historische Schmiede

Eine besondere Attraktion wird die altertümliche Wanderschmiede der zwei Schmiede Kristian Marx und Iris Speck sein. Hier können Kinder, geschützt durch einen Lederschurz, selber den Hammer in die Hand nehmen und ein kleines Werkstück unter Anleitung schmieden. In der Zeltschmiede gibt es eine alte Blasebalg-Esse ( das Schmiedefeuer ) zum Selber-Pumpen, 2 Ambosse (für je ein Kind) und eine Werkbank mit Schraubstöcken, Schleifbock und Werkzeug zum Bearbeiten der angefertigten Stücke.

Weitere Einblicke in historische Handwerkszünfte geben Seiler, Eismacher, Perlendreher, Drechsler, Goldschmiede, Filzer, Zinngießer, Töpferer, Schneider, Bäcker und Zimmerer.



 

Handwerk zum Mitmachen


Goner Kriegsknappen mit Lager und Handwerk




Großes Kinderritterturnier & Kinderbelustigung

Ein Spass für die ganze Familie: So können sich die Mutigsten in der Knappenschule zum Ritter ausbilden lassen. Ob beim Ringleinstechen, Lanzenduell, Schwertkampf oder Rolandreiten sind Mut, Geschicklichkeit und manchmal auch Finesse gefragt



 

Mittelalterliche Spiele


Northeimer Landsknechte

Und auch die Landsknechte haben ihr Lager vor St. Blasien aufgeschlagen und ziehen am Klostermarktsamstag durch die Stadt. Gegen 19:00 Uhr setzt sich der Umzug vom Münsterplatz aus in Bewegung – begleitet von Fackelschein und vielen Besucherinnen und Besuchern.



 

Nachtwächterführung zum Klostermarkt

Northeim einmal anders sehen! Das ist möglich bei den Stadtführungen der Northeim Touristik anlässlich des Klostermarktes:


Samstag, 17. September
20 Uhr Stadtwächterführung


Stadtführung anläßlich des Klostermarktes, Treffpunkt: Tourist-Info, Reddersen-Haus

Mehr Infos bei der Northeim Touristik e.V. unter Telefon 0 55 51 / 91 30 66 oder info@northeim-touristik.de



 

Nachtwächterführung Northeim Tourisik


Heimatmuseum

Das Northeimer Heimatmuseum hat anlässlich des Klostermarktes folgende Öffnungszeiten:
Samstag 10 - 12 Uhr, Sonntag 10 - 16.00 Uhr

Ausstellungen:
"Münzfund von Northeim-Höckelheim im historischen Kellergewölbe"



 

Marktzeiten

Der Klostermarkt hat am Samstag von 11 bis 19 Uhr und am Sonntag von 11 bis 18 Uhr geöffnet. Viele Northeimer Innenstadtgeschäfte haben am Samstag bis 16 Uhr geöffnet und laden am verkaufsoffenen Sonntag von 13 bis 18 Uhr zum entspannten Einkaufsbummel ein.

Der Klostermarkt Northeim wird unterstützt von der Einbecker Brauhaus AG, Bajohr & Micheletti, der Kreis-Sparkasse Northeim, der Kreishandwerkerschaft und ist eine Veranstaltung des Stadtmarketing Northeim e.V.



Infos

Datum  Samstag, 16. September und Sonntag, 17. September 2017 (verkaufsoffen von 13 bis 18 Uhr)  
Zeiten  Samstag 11.00 bis 19.00 Uhr, Sonntag 11.00 bis 18.00 Uhr  
Ort  Northeimer Innenstadt, Marktplatz, Münsterplatz  


Bildergalerie

Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.


 - Seite drucken

(C) Stadtmarketing Northeim e.V. 2001 - 2009